Drucken

Energie Tour (große Runde)

Mit dem E-Bike geht´s zwischen Längsee und Hörzendorfer See, zu den Energieschauplätzen rund um St. Veit an der Glan. Ausgehend von der multimedialen Ausstellung „Erlebnis Energie“ im St. Veiter Fuchspalast radeln Sie zu den Energieschauplätzen des größten Photovoltaikkraftwerkes in Österreich. Die zwei Badeseen entlang der Route laden zu einer verdienten Rast ein.

 

Touristische Wegbeschreibung

Der Fuchspalast mit der sehenswerten multimedialen Ausstellung „Erlebnis Energie“ in St. Veit an der Glan bildet den Ausgangspunkt dieser Tour. Besuchen Sie auch das Museum St. Veit und genießen Sie das Flair der Altstadt. Etwa 300 m nach dem Ausgangspunkt biegen Sie zuerst links und danach gleich wieder rechts ab und gelangen so zum Energieschauplatz Kölnhof. Über die Kölnhofallee radeln Sie vorbei am Bahnhof zur Eisenbahnunterführung für Radfahrer und Fußgänger. Die Route folgt der Taggenbrunnerstraße und verlässt den besiedelten Bereich. Unter der Bahn hindurch und über die Schnellstraße führt die Route dann nach rechts in Richtung Burg Taggenbrunn. Gleich nach der Abzweigung zur Burg folgen Sie links einem Schotterweg, der steil bergauf durch den Wald führt. Steigen Sie hier ab, falls Sie sich unsicher fühlen! Vom höchsten Punkt der Tour geht es mit wunderschönem Blick stetig bergab Richtung Längsee mit seinem schönen Strandbad und vielen Rastmöglichkeiten. Am Südufer vorbei führt die Route zum Stift St. Georgen am Längsee.

Die Talfahrt nach Reipersdorf entschädigt für die Steigungen! Nach Unterquerung der Bahn halten Sie sich rechts und radeln durch ein kleines Tälchen stetig bergab zum Energieschauplatz Sonnenpark Untermühlbach. Dieser kurze Abstecher lohnt sich! Nach Untermühlbach fahren Sie rechtsabbiegend 300 m auf der Hauptstraße und dann links über eine Brücke über die Glan. Nach Querung der Bahntrasse erstreckt sich rechter Hand der Industriepark Blintendorf. Nach einem kurzen Stück entlang der Glan zweigen Sie rechts ab und radeln auf einem abwechslungsreichen Wegstück zum Hörzendorfer See. In Hörzendorf werden Sie mit einem wunderschönen Blick ins Glantal belohnt! Anschließend folgt die Route der Hauptstraße, die Sie schon bald zum St. Veiter Stadion führt. An diesem Energieschauplatz befinden sich große Solaranlagen direkt am Stadiongelände. Die Tour quert in weiterer Folge die Glan sowie die Bahn und führt auf einem Radweg parallel zur Hauptstraße und vorbei am Energieschauplatz auf der ehemaligen Mülldeponie wieder Richtung St. Veit. Wer möchte, kann den letzten Teil der Tour vom Oktoberplatz durch die Altstadt Richtung Fuchspalast spazieren.

Technische Daten

  • Startpunkt: St. Veit/Glan, Fuchspalast
  • Zielpunkt: St. Veit/Glan, Fuchspalast
  • Streckenlänge: 27,3 km
  • Höhenmeter: 412 m
  • Dauer: ca. 3:15 h
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Energie Tour

Energie Tour

TOURPLANER